Talentescouting Tirol

#kinderindensportverein

Sportvereine kommen in die Schule

#kinderindensportverein

Wie funktioniert das?

Die Gesamtorganisation erfolgt durch Nachwuchsleistungssport Tirol in Zusammenarbeit mit den Vereins-Verantwortlichen und den jeweiligen Dachverbänden ASVÖ, ASKÖ und Sportunion. Dabei werden alle Personalkosten übernommen.

In Absprache mit den Vereinen/Landesfachverbänden wird eine sportmotorische Testung mit den gewünschten Klassen der jeweiligen Volksschule organisiert und durchgeführt. Die Durchführung erfolgt durch jeweils eine Person von NLST, Sportverein und Dachverband.

Im Anschluss wird der reguläre Turnunterricht für mehrere Wochen (ca. 10 Einheiten) genutzt, um die betreffende Sportart zu präsentieren und Kinder für diese zu begeistern. Zuständig dafür ist ein Trainer des durchführenden Vereins.

Wer kann mitmachen?

Alle Tiroler Sportvereine und Volksschulen.

Welche Ziele verfolgen wir?

Sportliche Talente im Volksschulalter für ein regelmäßiges Training begeistern und zur Mitgliedschaft in einem Tiroler Sportverein motivieren.

Was wird gemacht?

Zu Beginn absolvieren die Kinder eine sportmotorische Eingangstestung (siehe Yosi´s Übungen). Organisiert und durchgeführt wird diese von NLST, wobei ein Übungsleiter vom Sportverein und Dachverband vor Ort unterstützend mitwirken. Im Anschluss gestaltet der Trainer des Sportvereins 10-15 Wochen den Turnunterricht der jeweiligen Klasse, um einerseits die Kinder sportlich zu beschäftigen und andererseits bestmöglich für die Sportart bzw. den Sportverein zu begeistern.

Detailierter Ablauf des Talentescouting Tirols

  1. ANMELDUNG: Interessierte Volksschulen oder Sportvereine melden sich bei Nachwuchsleistungssport Tirol per Email an L.Konzett@nlst.at an.
  2. ANTWORT: Das Team von Nachwuchsleistungssport Tirol meldet sich bezüglich Terminvereinbarung und Organisation.
  3. TESTUNG: Ein sportmotorischer Test erfolgt durch Vertreter von Nachwuchsleistungssport Tirol, Verein und Dachverband (Dauer: 2h / Klasse).
  4. FEEDBACK: Die Kinder erhalten eine Urkunde. Die Testergebnisse werden an Schule und Verein weitergeleitet. Tiroler Schulwertung am Ende des Schuljahres.
  5. NACHBETREUUNG: Ein Vereinstrainer gestaltet über 10-15 Wochen den Turnunterricht mit und präsentiert die jeweilige Sportart.
  6. EVALUIERUNG: Anzahl neuer Vereinsmitglieder & Tiroler Schulwertung.

Was müssen die Trainer & Vereine wissen?

Die Vereine stellen einen Trainer für die sportmotorische Testung zur Verfügung. Im Anschluss führt der Trainer für 10 – 15 Einheiten den Turnunterricht der jeweiligen Klasse durch. Die Abrechnung des Talentescouting Tirol wird über das Projekt „Kinder gesund bewegen“ der Dachverbände, oder direkt über NLST abgewickelt. Die Aufwandsentschädigung beträgt 25€ / Stunde.

Was müssen die Lehrer & Schulen wissen?

Das Talentescouting Tirol startet mit einer sportmotorischen Eingangstestung im Turnsaal der Schule. Dafür werden pro Klasse ca. 2 Stunden für die Durchführung benötigt + 30 Minuten Aufbauzeit im vorhinein. Im Anschluss daran führt der Trainer des Sportvereins für 10 – 15 Einheiten einen sportartspezifischen Turnunterricht mit jeweiligen Klasse durch.

Am Ende des Schuljahres erfolgt eine Schulwertung mit den besten individuellen Ergebnissen der einzelnen Schulstufen.

Was müssen die Eltern wissen?

Bewegung ist unumgänglich und führt zu einer gesunden und ganzheitlichen Entwicklung beim Kind. Sie fördert die Denk- und Lernfähigkeit, vermittelt soziale Kompetenzen und Kontakte und macht außerdem enorm viel Spaß.

Für die Teilnahme Ihres Kind beim Talentescouting Tirol benötigen wir lediglich eine unterschriebene Datenschutzerklärung, welche im vorhinein von der Schule im ausgeteilt wird.

 

Hier finden Sie zusätzlich noch unseren kompakten Flyer zum Talentescouting Tirol.

 

#kinderindensportverein